Landeslehrlingswettbewerb 2015 und Vorausscheidung zum Bundeslehrlingswettbewerb 2016

Bereits zum 35. Mal fand heuer der Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der Landesberufsschule Zistersdorf statt. Für die Ausrichtung und Organisation zeichneten diesmal LIM Karl Pech, LIM-Stellvertreter Johannes Dojahn, BD Ing. Rudolf Wickenhauser, BDS Ing. Christian Weiß und BOL Michael Lindhofer verantwortlich.

Wie im Vorjahr wurde auch heuer wieder parallel die Vorausscheidung für den im Frühjahr 2016 stattfindenden Bundeslehrlingswettbewerb durchgeführt. Diese Vorausscheidung begann bereits am Donnerstag, den 18.6.2015 und wurde am Freitag, den 19.6.2015 abgeschlossen. Teilnahmeberechtigt waren die 5 Bestplatzierten des Landeslehrlingswettbewerbes des Vorjahres.

Am traditionellen Landeslehrlingswettbewerb nahmen 27 Lehrlinge teil, die die Abschlussklasse der Landesberufsschule Zistersdorf mit ausgezeichnetem Erfolg beendet haben, bzw. besondere handwerkliche Fähigkeiten aufweisen. Insgesamt 10 Schüler unserer Partnerschulen aus Ungarn und Tschechien kämpften in einer eigenen Gästeklasse um den Sieg.

Die Teilnehmer hatten Rohrleitungssysteme aus verschiedenen Materialien unter Anwendung unterschiedlicher Verarbeitungstechniken nach vorgegebenen Plänen herzustellen. Nach 5 Stunden intensivem Schaffen konnten die Juroren mit der Bewertung der Arbeiten beginnen. Die Kommission legte bei der Bewertung besonderes Augenmerk auf genaue Maßhaltung, Ausführung der Schweiß- und Lötarbeiten sowie auf die Dichtheit der Werkstücke.

Den 1. Platz beim Landeslehrlingswettbewerb erreichte Martin Burger vom Lehrbetrieb Kugler GmbH aus Gföhl. Bei der Ausscheidung zur Teilnahme am Bundeslehrlingswettbewerb 2016 ging Lukas Liebenauer vom Raiffeisenlagerhaus Zwettl als Sieger hervor.

Den Abschluss des Landeswettbewerbes bildete die Siegerehrung am Freitag, dem 19.6.2015, um 16.00 Uhr mit musikalischer Umrahmung durch die Stadtkapelle Zistersdorf und ein anschließendes Buffet im Schülerwohnheim der Landesberufsschule.

Auf Grund der großen Teilnehmerzahl war auch eine beträchtliche Menge von Rohren, Fittings, Schweiß-, Dicht- und Lötmaterial erforderlich. An dieser Stelle gilt der besondere Dank unseren Sponsoren, Firma Würth, Firma SHT, Firma Geberit und Firma Metallwerke Möllersdorf, die sämtliche beim Bewerb verarbeiteten Materialien kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Weiters gab es für die heurigen Bestplatzierten wertvolle Sachpreise, die allesamt von Handel und Industrie zur Verfügung gestellt wurden. So gilt unser Dank den Firmen:

Air liquide, BWT, EVN, Erste Bank Zistersdorf, Geberit, Georg Fischer (GF), GROHE, HILTI, Kaldewei, Kessler Werbung, Krone Hit, Ploberger – Werkzeuge und Maschinen, Bäckerei Römer, TESTO, WILO und Würth